Life
  Works by Fritz Jahr     Research     Conferences     Teaching     website Information     Links  
Life of Fritz Jahr in English
Personal documents
Allgemein:
Startseite
Impressum
Kontakt

Life of Fritz Jahr

Life of Fritz Jahr (english)

Life of Fritz Jahr in English

Lebenslauf von Fritz Jahr (1895-1953)

Eltern
Vater: Gustav Maximillian war Versicherungsbeamter (1865–1930)
Mutter: Auguste Marie Jahr, geborene Langrock (1862–1921)

Fritz Jahr wurde geboren am 18.01.1895 in Halle an der Saale. Geburtsurkunde [224 KB]

Schule / Studium

ab 1901 Mittelschule der Franckeschen Stiftungen Halle/S.
ab 1905 Michaelis Oberrealschule Franckeschen Stiftungen Halle/S.

ab 1914 Studium der Volkswirtschaft, Geschichte, Musik
1915 Sommerhalbjahr Kriegsfreiwilliger
ab 1917 Hilfslehrer an den Franckeschen Stiftungen Halle/S.

1915 bis 1919 vorwiegend Studium der Theologie

1919 I. theologische Prüfung
1920 Mittelschullehrerprüfung (Religion, Geschichte)
1921 II. theologische Prüfung
1922 Befähigung zur endgültigen Anstellung im Schuldienst

Ehe

Standesamtliche Eheschließung am 25.02.1932

Trauung am 26.04.1932 mit Berta Elise Neuholz (geb. 31.12.1899 verstorben 01.11.1947)

Die Ehe blieb kinderlos.

Wohnort

Fritz Jahr lebte seit seinem Umzug mit den Eltern in Halle an der Saale in der

Albert-Schmidt-Str. 8

Berufstätigkeit

01.02.1917-02.05.1925 städtischer Schuldienst an folgenden Schulen:
1. Cröllwitzschule (Volksschule für Knaben und Mädchen)
2. Francke'sche Stiftungen (Mittel- und Vorschule für Knaben)
3. Giebichensteiner Volksschule für Knaben
4. Giebichensteiner Volksschule für Mädchen (1924-25 2. Schuljahr)
5. Huttenschule (Mittelschule für Knaben)
6. Klosterschule (Mittelschule für Knaben)
7. Luisenschule (Mittelschule für Mädchen)
8. Lutherschule (Volksschule für Knaben und Mädchen)
9. Martinschule (Mittelschule für Knaben)
10. Pestalozzischule (Sprachheilklassen)
11. Volkshochschule

1922 Prüfung zur endgültigen Anstellung
1926-1928 Seydlitzlyzeum (Unterstufe und Grundschule)

Januar 1943 bis Ostern 1945 Musiklehrer (Violoncello) an der Musikschule der Volksbildungsstätte

Ordination / Kirchliche Tätigkeiten

Ordination am 19.03.1921

Tätigkeit für den Ev. Soz. Pressverband Halle nach Teilnahme an einem Presselehrgang

1925-1929 Hofprediger St. Johannes Halle, Dieskau
1929-1930 Hofprediger Braunsdorf
1930-1933 Pfarrer Kanena
1932 Mitteilung der Entlassung aus dem Kirchendienst auf eigenen Wunsch (nervöse Erschöpfung)

Am 01.03.1933 emeritiert.

Tod

Fritz Jahr starb am 01.10.1953 in Halle/S.
Als Todesursache ist in der Anzeige des Todes verzeichnet: Bluthochdruck und Apoplexia cereb.

Die Sterbeurkunde verzeichnet: Bluthochdruck

Dokumente / Quellen / Archivalien

Dokumente sind auf der folgenden Seite zu finden: Personal documents

Website Information

This website is a project of the Institute for Practical Ethics.
Diese Website ist ein Projekt des Instituts für Ethik in der Praxis e.V.
(c) IEP e.V., Stand: 04.2015



Druckbare Version